Aktuell

Bildungsbericht Nordwestschweiz 2017

Im Auftrag der Kantone Aargau, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Solothurn hat das Institut für Bildungsevaluation den Bildungsbericht Nordwestschweiz 2017 (PDF, 2844 KB) erstellt. Mit dem Bildungsbericht wird anhand von Informationen aus Statistik und Verwaltung aufgezeigt, in welchen Bildungsbereichen die vier Kantone gemeinsam eine Richtung verfolgen und in welchen Bereichen sie eigenständige Wege einschlagen. Der Bericht stellt Entwicklungen auf den verschiedenen Bildungsstufen zwischen 2011 und 2016 dar und liefert damit eine Grundlage für die öffentliche Auseinandersetzung und die bildungspolitische Planung.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Evaluation Englisch Kanton Aargau

Seit 2008 wird im Kanton Aargau ab der 3. Klasse der Primarschule Englisch unterrichtet. Im Fokus der aktuellen Studie steht die Wirksamkeit dieses Englischunterrichts. Es interessiert, ob die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen im Fach Englisch gemäss Lehrplan erreichen. Mit der Evaluation wurde im Kanton Aargau überprüft, über welche Englischkompetenzen die Schülerinnen und Schüler zu Beginn der 6. Klasse der Primarstufe, Mitte der 8. Klasse der Sekundarstufe I sowie am Ende der obligatorischen Schulbildung verfügen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Programme for International Study Assessment (PISA)

Im Frühjahr 2015 fand erstmalig eine computerbasierte PISA-Haupterhebung statt. Das IBE war für das Stichprobeverfahren, das Datenmanagement und teilweise für die Administration der Testdurchführung verantwortlich. Die Leistungstests in den Fachbereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Lesen sowie der umfassende Kontextfragebogen wurden von knapp 6 000 15-jährigen Schülerinnen und Schülern aus über 200 Schweizer Schulen bearbeitet. Die ersten nationalen und internationalen Berichte wurden im Dezember 2016 veröffentlicht.

Für die PISA-Haupterhebung 2018 wird im Frühjahr 2017 ein Pilottest durchgeführt. Bis Ende 2016 wurden die knapp 100 im Pilottest teilnehmenden Schulen nach einem systematischen Stichprobeverfahren bestimmt. Im Januar 2017 wurden aus diesen Schulen Schülerinnen und Schüler zufällig ausgewählt. Der Pilottest dient hauptsächlich der Erprobung neuer Erhebungsdesigns und neuer Aufgaben.

Weitere Informationen zu PISA finden Sie hier

Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen (ÜGK)

Die erste schweizweite Erhebung zur Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen fand im Frühjahr 2016 im Fachbereich Mathematik statt. Sie beruht auf repräsentativen Stichproben für sämtliche Kantone der Schweiz, die Sprachregionen in den Kantonen Bern, Wallis und Freiburg eingeschlossen. Das IBE war für die Ziehung der Stichprobe sowie für Teile des Datenmanagements verantwortlich.

Aktuell wird die Stichprobe für die ÜGK 2017 bestimmt, in welcher die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen (8. Klassen nach HarmoS-Zählweise) in der Schulsprache und der ersten Fremdsprache überprüft werden. Das IBE ist bei der ÜGK 2017 für die Ausarbeitung des Stichprobendesigns und Teile des Datenmanagements zuständig. Die ca. 1 300 teilnehmenden Schulen wurden mittels eines systematischen Stichprobenverfahrens bestimmt. Zu Beginn des Jahres 2017 werden in diesen Schulen ca. 22 000 Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme ausgewählt.

Weitere Informationen zur ÜGK 2016 finden Sie hier

Allgemeine Informationen zur ÜGK finden Sie hier

Check S2 und Check S3 im Bildungsraum Nordwestschweiz

Vom 20. Februar bis zum 31. März 2017 wurde der Check S2 in den 8. Klassen der Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn obligatorisch durchgeführt. Der Check S3 in den 9. Klassen findet vom 18. April bis 26. Mai 2017 in den Kantonen Aargau und Solothurn obligatorisch statt.

Die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Französisch und Naturwissenschaften geprüft. In den Checks S2 und S3 lösen die Schülerinnen und Schüler zuerst je einen Online-Test in den fünf Fächern, zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten sie Schreibaufträge in Deutsch und Englisch auf Papier. In Naturwissenschaften führen die Lernenden vor dem Online-Test eine praktische Arbeit durch. Die Ergebnisse des Checks S2 werden Anfang Mai 2017 zurückgemeldet, die Ergebnisse des Checks S3 Mitte Juni 2017.

Daten zu den Checks S2 und S3: www.check-dein-wissen.ch > Checks S2/S3

Zum Portal der Leistungstests: www.check-dein-wissen.ch

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Check P3 und Check P6 im Bildungsraum Nordwestschweiz

Die Kantone Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn beauftragten das Institut für Bildungsevaluation mit der Entwicklung und Durchführung gemeinsamer Leistungstests zum kompetenzorientierten Prüfen. Gemeinsam mit den Projektpartnern CITO und Swisscom hat das IBE das Portal www.check-dein-wissen.ch für die Leistungstests entwickelt.

Vom 5. bis 16. September 2016 fand die Durchführung des Checks P3 in den 3. Klassen und des Checks P6 in den 6. Klassen statt. In der 3. Klasse wurden die Fächer Deutsch und Mathematik getestet, in den 6. Klassen enthielt der Check Aufgaben in den Fächern Deutsch, Mathematik und der erste Fremdsprache (Englisch oder Französisch). Zusätzlich konnten in der 6. Klasse rund 100 Klassen am Check in Natur und Technik teilnehmen.

Der Check P3 wurde in den allen vier Kantonen des Bildungsraums Nordwestschweiz obligatorisch durchgeführt. Den Check P6 führten die Klassen der Kantone Aargau, Basel-Stadt und Basel-Landschaft obligatorisch, die Klassen des Kantons Solothurn freiwillig durch.

Die Ergebnisse der Checks sind seit Herbst 2016 verfügbar.

Daten zu den Checks P3 und P6: www.check-dein-wissen.ch > Checks P3/P6

Zum Portal der Leistungstests: www.check-dein-wissen.ch

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Standardprüfungen im Fürstentum Liechtenstein 2016

Vom 21. November bis zum 16. Dezember 2016 fanden in Liechtenstein Standardprüfungen in allen 8. Klassen statt. Die Schülerinnen und Schüler wurden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch geprüft. Ziel ist es, die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler landesweit zu bestimmen. Die Rückmeldungen der Ergebnisse dienen den Schülerinnen und Schülern als Teil der Standortbestimmung und finden Eingang ins individuelle Portfolio.

Weitere Informationen zur Standardprüfung Liechtenstein finden Sie hier

Lernstandserhebung Englisch im Kanton Graubünden

Seit dem Schuljahr 2012/13 wird im Kanton Graubünden ab der 5. Klasse der Primarschule Englisch als zweite Fremdsprache unterrichtet. In Zusammenarbeit mit dem Schulinspektorat des Kantons Graubünden führt das Institut für Bil­dungsevaluation eine Lernstandserhebung in Englisch in der 2. Klasse der Sekundarstufe I durch, um Steuerungswissen zu generieren und die Schulen für evidenzbasierte Schul- und Unterrichtsentwicklung zu sensibilisieren.

Die Lernstandserhebungen finden im Mai und Juni 2017 statt. Die Ergebnisse werden Ende 2017 vorliegen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Zürcher Längsschnittstudie

Im Auftrag der Bildungsdirektion des Kantons Zürich führt das Institut für Bildungsevaluation 2016 die fünfte Erhebung der Zürcher Längsschnittstudie durch. Von 2003 bis 2012 wurden im Abstand von drei Jahren die fachlichen Leistungen und die motivational-emotionale Entwicklung von rund 2000 Schülerinnen und Schülern erfasst. In der aktuellen fünften Erhebung stehen die verschiedenen Bildungswege in der nachobligatorischen Schulzeit sowie der Übergang von der Schule in den Beruf im Mittelpunkt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier