Freiwillige Aufnahmeprüfung Basel-Stadt (FrAP) und freiwillige Übertrittsprüfung Basel-Landschaft (ÜP)

In den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft besteht für Schülerinnen und Schüler, die aufgrund der Zeugnisse der 6. Primarschulklasse nicht die Berechtigung zum Eintritt in den gewünschten Leistungszug der Sekundarstufe I erhalten haben, die Möglichkeit, freiwillig eine Prüfung abzulegen. Durch das Bestehen dieser Prüfung wird die Berechtigung zum Besuch eines anspruchsvolleren Leistungszugs erteilt.

Das IBE wurde von den beiden Kantonen beauftragt, die für diese Prüfung neu entwickelten Aufgaben zu erproben und in Zusammenarbeit mit kantonalen Fachteams für die Fächer Deutsch und Mathematik die definitiven Prüfungen zusammenzustellen. Des Weiteren ist das IBE für die Qualitätssicherung bei den Prüfungskorrekturen zuständig, wertet die Ergebnisse mit Bezug zu den Check-P6-Skalen des Bildungsraums Nordwestschweiz aus und berechnet Cut-Scores zum Zutritt zu den Leistungszügen, die den Kantonsverantwortlichen als Entscheidungsgrundlage zur Festlegung der Zutrittsbestimmungen dienen.

Dauer: seit 2015

Projektbearbeitung IBE: Urs Moser, Nicole Bayer

Auftraggeber: Amt für Volksschulen Basel-Stadt, Amt für Volksschulen Basel-Landschaft

Kontakt: Nicole Bayer