Evaluation des Testlaufs «Abschlusszertifikat / Check8»

Kurzbeschreibung

In einer zweijährigen Erprobungsphase wird im Kanton Aargau die Bezirksschulabschlussprüfung in einen stufenübergreifenden Leistungstest der Sekundarstufe I überführt, der zugleich Teil eines offiziellen Zertifikats am Ende der obligatorischen Volksschule werden soll. Mit dem Leistungstest wird eine Standortbestimmung geschaffen, die von den Lernenden dazu genutzt werden soll, Leistungsdefizite zu beheben, Potenziale planvoll zu fördern sowie zukünftige Lehrmeisterinnen und Lehrmeister oder abnehmende Mittelschulen zu informieren. Der Leistungstest wird am Ende der 8. Klasse durchgeführt und kann deshalb als Grundlage sowohl für die Förderung in der 9. Klasse als auch für die Laufbahnentscheidung am Ende der Sekundarstufe I genutzt werden.

Das Abschlusszertifikat umfasst die Ergebnisse in drei Leistungstests (Mathematik, Deutsch sowie Französisch und/oder Englisch), die Erfahrungsnoten in der 9. Klasse (Mathematik, Deutsch und Realien) sowie die Beurteilung einer Projektarbeit.

Mit der Evaluation des Abschlusszertifikats werden vier Fragestellungen beantwortet:

1) Wie wird der Selektionsentscheid durch die Leistungstests beeinflusst?

2) Wie zuverlässig und trennscharf lassen sich die Projektarbeiten aufgrund des eingesetzten Kriterienkatalogs beurteilen?

3) Welche Verrechnungsmodelle (Tests, Noten, Projektarbeit) haben welche Auswirkungen auf die Schullaufbahn der Jugendlichen?

4) Welche Veränderungen sind in der 9. Klasse aufgrund der Erfahrungsnoten nachzuweisen und wie gut lässt sich der Schulerfolg am Ende der 9. Klasse durch die Erfahrungsnoten am Ende der 8. Klasse und die Ergebnisse in den Leistungstests prognostizieren?

Für die Durchführung der Evaluation bilden die Pädagogische Hochschule Thurgau und das Institut für Bildungsevaluation eine Forschungsgemeinschaft. Die qualitativen Fragestellungen der Evaluation werden von der Pädagogischen Hochschule Thurgau bearbeitet. Die quantitativen Analysen der Leistungsdaten der Schülerinnen und Schüler werden vom Institut für Bildungsevaluation durchgeführt. Die Leitung der Evaluation wird von der Pädagogischen Hochschule Thurgau wahrgenommen.

 

Dauer: 2006-2008

Auftraggeber: Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau

Projektbearbeitung: Urs Moser in Zusammenarbeit mit Ernst Trachsel und Annelies Kreis von der Pädagogischen Hochschule Thurgau