Urs Moser

Urs Moser, Prof. Dr.

Titularprofessor / Geschäftsleitung

Tel.: +41 43 268 39 61

Urs.Moser@ibe.uzh.ch

Curriculum vitae

Urs Moser, Prof. Dr. phil., Studium der Sonderpädagogik, Pädagogik und Pädagogischen Psychologie an der Universität Freiburg. Mitarbeit in verschiedenen internationalen Projekten der Leistungsmessung (International Assessment of Educational Progress, IAEP; Third International Mathematics and Science Study, TIMSS; Programme for International Student Assessment PISA), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Amt für Bildungsforschung der Erziehungsdirektion des Kantons Bern (1990 bis 1998), wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik der Universität Bern (1996 bis 1999), seit 1999 Mitglied der Geschäftsleitung des Instituts für Bildungsevaluation. Mitglied der nationalen Projektleitung PISA.

Forschungsschwerpunkte

  • Evaluationsforschung im Bildungsbereich
  • International vergleichende Leistungsmessung
  • Förderung fremdsprachiger Schülerinnen und Schüler
  • Schnittstellen des Bildungssystems: Fragen zur Selektion
  • Methoden der Leistungsmessung
  • Entwicklung von Leistungstests

 

Aktuellste Publikationen

Alle Publikationen des IBE und Downloads

Moser, U., Bayer, N., & Tomasik, M. J. (in press). Language skill transfer effects: Moving from heritage language to school language in kindergarten. In R. Berthele & A. Lambelet (Eds.), Interdependence or independence? First and second language literacy development in migrant children. Bristol, UK: Multilingual Matters.

Moser, U., Oostlander, J., Tomasik M.J. (2017). Soziale Ungleichheiten im Leistungszuwachs und bei Bildungsübergängen. In: M.P. Neuenschwander und C. Nägele. Bildungsverläufe von der Einschulung bis in den ersten Arbeitsmarkt: Theoretische Ansätze, empirische Befunde und Beispiele. Wiesbaden: Springer VS

Sermier Dessemontet, R., de Chambrier, A.-F., Martinet, C., Moser, U., & Bayer, N. (2017). Exploring Phonological Awareness Skills in Children With Intellectual Disability. American Journal on Intellectual and Developmental Disability, 122(6), 476-491. doi:10.1352/1944-7558-122.6.476

Keller, F. & Moser, U. (2016). Bildung, Arbeit und Beruf. In S. G. Huber (Hrsg.). Young Adult Survey Switzerland (S. 47-59). Bern: Eidgenössische Jugendbefragung chx.

Moser, U. (2016). Kompetenzorientiert – adaptive – digital. Adaptives Lernen und Testen für eine zeitgemässe Evaluation des Lernfortschritts im Schulunterricht. In A.-W. Scheer und C. Wachter (Hrsg.) Digitale Bildungslandschaften (S. 327-339). Saarbrücken: IMC AG.

Interne Berichte

Tomasik, M. J., Oostlander, J., & Moser, U. (in press). Von der Schule in den Beruf: Wege und Umwege in der nachobligatorischen Ausbildung. Zürich: Institut für Bildungsevaluation.

Bayer, N. & Moser, U. (2017). Evaluation der Englischkompetenzen im Kanton Aargau. Englischkompetenzen auf der Primarstufe und auf der Sekundarstufe I. Schlussbericht zuhanden des Departements Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau. Zürich: Institut für Bildungsevaluation.

Ender, S., Moser, U., Imlig, F. & Müller, S. (2017). Bildungsbericht Nordwestschweiz 2017. Zürich: Institut für Bildungsevaluation.

Helbling, L. & Moser, U. (2017). Erklärungen für Austritte während der Probezeit im Gymnasium. Bericht zuhanden der Bildungsplanung der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Zürich: Institut für Bildungsevaluation.

Konferenzbeiträge

Tomasik, M. J., Oostlander, J., & Moser, U. (2017, März). Primäre und sekundäre Herkunftseffekte am Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe [Primary and secondary effects of stratification at the transition from primary to secondary school]. Vortrag auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung, Heidelberg, Deutschland.