Validierung der Kompetenzraster des Bildungsraums Nordwestschweiz

Kurzbeschreibung

Die Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz hat im Auftrag des Departements für Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau Kompetenzraster sowie darauf abgestimmte Aufgabensammlungen für das fünfte und achte Schuljahr in den Fächern Deutsch und Mathematik entwickelt. Mit den Aufgabensammlungen werden zwei Ziele verfolgt. Zum einen sollen die Lehrpersonen durch Aufgabenbeispiele inspiriert werden und Anregungen für die Entwicklung von guten Lern- und Prüfungsaufgaben erhalten. Zum andern sollen durch die Aufgaben unterschiedliche Kompetenzniveaus, wie sie im Kompetenzraster beschrieben sind, illustriert werden.

Damit die Kompetenzniveaus zuverlässig illustriert werden können, müssen die Aufgaben – zumindest die Prüfungs- und Testaufgaben – zuerst bei einer genügend grossen Anzahl von Schülerinnen und Schülern erprobt werden. Erst dadurch kann die Schwierigkeit einer Aufgaben berechnet und somit empirisch überprüft werden, ob die Aufgabe dem theoretisch intendierten Niveau zugeordnet werden kann. Das heisst, dass die mit den Aufgaben geprüften Kompetenzen empirisch im Kompetenzraster verortetet werden können. Zugleich kann bei der Erprobung festgestellt werden, ob die Aufgaben verständlich sind und das messen, was sie zu messen vorgeben. Mit Hilfe der Aufgaben werden die Kompetenzraster folglich empirisch validiert.

An der Erprobung der Aufgaben Ende des Schuljahrs 2007/08 beteiligten sich je vierzig Klassen mit rund 1000 Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Primarstufe und der 8. Klassen der Sekundarstufe I. Die Klassen verteilen sich in gleichem Anteil auf die Kantone Aargau, Basel-Land, Basel-Stadt und Solothurn. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Entwicklung einer einheitlichen Skala, mit der über die Zeit hinweg in gleicher Weise gemessen und so die Grundlage für die Leistungsmessung im Bildungsraum Nordwestschweiz gelegt werden kann.

 

Dauer: 2008-2009

Projektbearbeitung: Urs Moser, Florian Keller

Auftraggeber: Bildungsraum Nordwestschweiz