wortgewandt & zahlenstark

Veröffentlichung des Testinstrumentes «LEst4-7»

Im Rahmen der Evaluation des Schulversuchs Grund-/Basisstufe wurde am Kompetenzzentrum für Bildungsevaluation und Leistungsmessung das Testinstrument «LEst4-7» zur Erfassung von Vorläuferfertigkeiten in den Bereichen Sprache und Mathematik entwickelt. Das Testinstrument «LEst4-7» erhielt von den Lehrpersonen viel Lob und wurde meist mit Begeisterung eingesetzt. Der Grund für die Begeisterung der Lehrpersonen liegt vor allem darin, dass sich «LEst4-7» von den bisherigen Tests unterscheidet. Die einzelnen Testteile sind in eine Bildergeschichte eingebettet, so dass während der Durchführung für das Kind nicht der Eindruck des Testens entsteht. Die Testleiterin beziehungsweise der Testleiter (in der Regel die Lehrperson) erzählt eine Geschichte und das Kind löst auf spielerische Art und Weise Rätsel, in denen die eigentlichen Aufgaben verpackt sind. Die Bilder des «LEst4-7» stammen von der Zürcher Kinderbuchillustratorin Babette Maeder.

Das Testinstrument ist aber nicht nur für Kinder und Lehrpersonen attraktiv, es entspricht auch höchsten wissenschaftlichen Ansprüchen. Für die Auswahl und Konzeption des Sprachteils wurde Dr. Martin Sassenroth, ehemaliger Leiter der Abteilung Logopädie an der Universität Fribourg, beigezogen. PD Dr. Elisabeth Moser Opitz, Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Bern, übernahm die fachliche Beratung für den Mathematikteil. Das Testinstrument wird mittlerweile auch im Projekt «PERLE» (Persönlichkeits- und Lernentwicklung an sächsischen Grundschulen) eingesetzt. Das Projekt «PERLE» wird geleitet von Professor Dr. Gabriele Faust (Otto-Friedrich-Universität Bamberg) und Dr. Frank Lipowsky (Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung Frankfurt, DIPF).

Auf Grund der positiven Rückmeldungen zum Testinstrument und weil auf der Schuleingangsstufe offensichtlich ein Bedarf nach unterrichtsnahen und förderdiagnostisch ausgerichteten Instrumenten besteht, soll «LEst4-7» nach dem Einsatz für die Evaluation der Grund-/Basisstufe im Herbst 2007 veröffentlicht und der Unterrichtspraxis zugänglich gemacht werden. Damit dies möglich wird, muss allerdings zuerst ein Testhandbuch entwickelt werden, in dem die wichtigsten Informationen zum Test, die standardisierte Anleitung zur Durchführung der Testaufgaben sowie die zur Interpretation der Testergebnisse notwendigen Vergleichsnormen enthalten sind.

Dauer: 2007

Projektbearbeitung: Die wissenschaftlichen Tätigkeiten werden von Simone Berweger und Urs Moser übernommen. Die linguistische Beratung erfolgt durch das Institut für Sprachwissenschaft der Universität Bern, Dr. Verena Tunger und Prof. Dr. Iwar Werlen.

Die Bilder werden von der Illustratorin Babette Maeder gezeichnet. Die grafische Optimierung der beiden Bilderbücher wird von Andreas Bosshard Design in Zürich vorgenommen.

Publikation

Moser, U. & Berweger, S. (2007). wortgewandt & zahlenstark. Lern- und Entwicklungsstand bei 4- bis 6-Jährigen. Testinstrumente und Testhandbuch. St. Gallen und Zürich: Interkantonale Lehrmittelzentrale.

Moser, U. (2008). Wie zahlenstark und wortgewandt sind Vier- bis Sechsjährige? 4 bis 8. Fachzeitschrift für Kindergarten und Unterstufe, 12, Dezember 2008, 19-21.

Artikel als PDF-Dokument (PDF, 197 KB)

Flyer und Bestellformular zur Publikation

wortgewandt & zahlenstark (PDF, 2 MB)

Testbeschreibung mit Beispielaufgaben

LEst (PDF, 428 KB)