Zuweisung der Sonderklassenschülerinnen und -schüler im Kanton Schaffhausen

Kurzbeschreibung

In den letzten Jahren ist im Kanton Schaffhausen die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die in Sonderklassen unterrichtet werden, deutlich gestiegen. Im Vergleich zu verschiedenen Kantonen der Deutschschweiz liegt die Quote der Schülerinnen und Schüler mit besonderem Lehrplan gar an der Spitze. Welches sind die Ursachen für diese Entwicklung? Aus welchen Gründen werden im Kanton Schaffhausen vergleichsweise so viele Schülerinnen und Schüler in Sonderklassen überwiesen?

Das Erziehungsdepartement hat Herrn Urs Moser den Auftrag erteilt, die Zuweisungspraxis in Sonderklassen im Kanton Schaffhausen und die Entwicklung der Schülerinnen- und Schülerzahlen in den Sonderklassen zu überprüfen.

Im Frühjahr 1999 wurden zu diesem Zweck verschiedene Informationen gesammelt, die im Zusammenhang mit der Zuweisung in Sonderklassen stehen. Einige dieser Informationen konnten dank der jährlich erhobenen Schülerstatistik beim Bundesamt für Statistik bezogen werden. Diese Informationen genügen allerdings nicht zu einer umfassenden Beantwortung der Fragestellung. Zusätzlich wurden deshalb Angaben über die Gründe für die Zuweisung der Schülerinnen und Schüler in Sonderklassen sowie über die schulische Karriere der Schülerinnen und Schüler in Sonderklassen erhoben. Zudem interessierte auch die Meinung der Lehrerschaft zum Thema "Integration versus Separation schulleistungsschwacher Schülerinnen und Schüler".

Projektleitung

Urs Moser

Auftraggeber

Erziehungsdepartement des Kantons Schaffhausen