Schulmodelle im Vergleich Eine Evaluation der Leistungen in zwei Schulmodellen der Sekundarstufe I

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Zürich sind die Dreiteilige Oberstufe, in der die Schülerinnen und Schüler entweder in der Sekundarschule, Realschule oder Oberschule unterrichtet werden, mit der Gegliederten Sekundarschule, in der die Schülerinnen und Schüler je nach Fach in verschiedenen Leistungsniveaus unterrichtet werden, verglichen worden. Ausgehende von einem pragmatischen Modell der Schulqualität wurden die Schulmodelle am Lernerfolg, der Förderung und der Beurteilung in den Fächern Mathematik und Deutsch bewertet. Das Modell zeigt eine Möglichkeit, wie Qualität durch empirische Forschung gesichert und gesteigert werden kann.. An der Evaluation im Jahre 1997 waren über 3000 Schülerinnen und Schüler aus 168 Klassen des 8. Schuljahrs, darunter auch solche des Langgymnasiums, im Kanton Zürich beteiligt.

 

Projektleitung: Urs Moser, Heinz Rhyn

Auftraggeber: Bildungsdirektion des Kantons ZürichBildungsdirektion des Kantons Zürich

 

Publikationen

Moser, U. & Rhyn, H. (1999).Schulmodelle im Vergleich. Eine Evaluation der Leistungen in zwei Schulmodellen der Sekundarstufe I.Aarau: Sauerländer.Schulmodelle im Vergleich. Eine Evaluation der Leistungen in zwei Schulmodellen der Sekundarstufe I.Aarau: Sauerländer.

Moser, U. & Rhyn H (1997).Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Zürich. Zweiter Bericht: Bedingungen des Lernerfolgs.Erziehungsdirektion des Kantons Zürich.Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Zürich. Zweiter Bericht: Bedingungen des Lernerfolgs.Erziehungsdirektion des Kantons Zürich.

Moser, U. & Rhyn H (1996). Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Zürich. Erster Bericht: Schulsystemvergleich.Erziehungsdirektion des Kantons Zürich.

Keller, C., Moser, U. & Rhyn H. (1996). Evaluation der Sekundarstufe I im Kanton Zürich. Methodisches Vorgehen, Instrumente und Kennwerte zum Bericht Schulsystemvergleich. Erziehungsdirektion des Kantons Zürich.