Evaluation «Internet» an den Schulen des Kantons Basel-Landschaft

Kurzbeschreibung

Im Auftrag der Erziehungs- und Kulturdirektion des Kantons Basel-Landschaft führen das Kompetenzzentrum für Bildungsevaluation und Leistungsmessung (Dr. Urs Moser) und das Pestalozzianum (Prof. Dr. Heinz Moser) die Evaluation der Einführung des Internets an den Schulen des Kantons Basel-Landschaft durch. Ziele der Evaluation sind die Überprüfung

  • der Nutzung der Informatikmittel und des Internets,
  • der Vermittlung einer informationstechnischen Grundbildung,
  • der Unterstützung des differenzierten und individualisierenden Lernens,
  • des geschlechtsspezifischen Umgangs mit Computer und Internet und
  • des ausserschulisch unterschiedlichen Zugangs zu Informatikmitteln.

Die Nutzung der Informatikmittel und des Internets wird insbesondere über eine Befragung sämtlicher Informatikbeauftragter im Kanton erfasst. Diese Befragung wird als Vollerhebung durchgeführt und erfolgt mehrmals während der Erhebungsphase von Sommer bis Ende 2001.

Zur Ermittlung der Grundbildung im Umgang mit dem Internet wird eine repräsentativ ausgewählte Stichprobe getestet. Im Herbst 2001 werden dazu mehr als 2000 Schülerinnen und Schüler des 8. und 12. Schuljahrs einen Leistungstest über Wissen und Können bearbeiten und einen Fragebogen über Ihre Vertrautheit im Umgang mit dem Computer ausfüllen.

Um die Ergebnisse der Schülerinnen und Schüler zumindest teilweise auch im internationalen und nationalen Kontext positionieren zu können, wird der Fragekomplex «Familiarity with Computer and Information Technology» aus der PISA-Untersuchung einbezogen. Die Fragen bilden ein bewährtes Instrument zur Beurteilung der Vertrautheit im Umgang mit Computern und Informationstechnologien, das vom «Educational Testing Service (ETS)» im Rahmen des TOEFL regelmässig zur Anwendung kommt.

Dem Thema angepasst werden die verschiedenen Zielgruppen über das Internet befragt und getestet. Während die Befragung der Informatikbeauftragten des Kantons Basel-Landschaft über den Umfrageserver «Zoomerang» erfolgt, werden die Leistungstests und Fragebogen vom OLAT-Zentrum (Online Learning and Testing ) der Universität Zürich implementiert und auf dem Server zur Verfügung gestellt. Die Befragung wird innerhalb eines Zeitfensters von rund drei Wochen im Monat November durchgeführt.

Die Ergebnisse werden einerseits in Form einer Beschreibung der Nutzung des Internets, des erreichten Wissens und Könnens und der Vertrautheit im Umgang mit Internet dargestellt. Darüber hinaus sollen auch Zusammenhänge zwischen dem Umgang mit dem Internet und dem Lernerfolg in anderen Fächern – erfasst über die Noten – , den persönlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler, dem Bezug zu den «peers», der Bildungsnähe des Elternhauses und Merkmalen der Lehrpersonen analysiert werden. Die Ergebnisse werden in Form eines Schlussberichts mit Empfehlungen im April 2002 präsentiert.

 

Dauer: 2001-2002

Projektbearbeitung: Heinz Moser, Walter Scheuble, Urs MoserFlorian Keller

Auftraggeber: Erziehungs- und Kulturdirektion des Kantons Basel-Landschaft

Publikationen

Moser, H. (2001). Computer und Internet im öffentlichen Schulwesen. Fakten, Ergebnisse, Trends aus der empirischen Forschung. Zürich: Pestalozzianum

Moser, U. & Keller, F. (2002). IT-Grundwissen. Ergebnisse der Untersuchung «Test Your IT-Knowledge» im Rahmen der Evaluation «Internet an dern Schulen des Kantons Basel-Landschaft». Zürich: Kompetenzzentrum für Bildungsevaluation und Leistungsmessung.

Schlussbericht  (PDF, 321 KB)

Zusammenfassung (PDF, 29 KB)