«Check 5» und der Umgang von Lehrpersonen mit wirkungsorientierter Evaluation: ein Modell zur Qualitätssicherung im Kanton Aargau

Kurzbeschreibung

Check 5 ist ein freiwilliger Leistungstest für die 5. Klassen des Schuljahres 2004/05 im Kanton Aargau. Check 5 bietet Lehrerinnen und Lehrern die Möglichkeit, ihre Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Kompetenzbereichen testen zu lassen. Geprüft werden die Bereiche Deutsch und Mathematik, die individuelle und die kooperative Problemlösefähigkeit sowie die Fähigkeit zum selbstregulierten Lernen. Die Testergebnisse dienen den Lehrpersonen zur Standortbestimmung ihrer Schülerinnen und Schüler zu Beginn der 5. Klasse. Sie können auch dazu genutzt werden, die Ergebnisse der eigenen Klasse mit den anonymisierten Testergebnissen anderer Klassen zu vergleichen.

Im Zusammenhang mit der Durchführung von Check 5 werden zugleich die Einstellungen der Lehrpersonen zur Leistungsmessung und Leistungsbeurteilung zu verschiedenen Zeitpunkten schriftlich erfasst. Die erste Befragung richtet sich an sämtliche Lehrpersonen der 5. Klassen im Kanton Aargau. Damit wird ermittelt, welche Informationen für die Lehrpersonen wichtig sind, damit sie die Leistungen ihrer Schülerinnen und Schüler messen und beurteilen können. Der zweite Fragebogen ist an die am Projekt beteiligten Lehrpersonen gerichtet und wird zusammen mit der Rückmeldung der Ergebnisse von Check 5 zugestellt. Von Interesse ist, wie die Lehrpersonen die Ergebnisse einschätzen und daraus konkrete Massnahmen für den Unterricht und die Förderung der Schülerinnen und Schüler ableiten. Sechs Monate nach der Rückmeldung der Ergebnisse von Check 5 werden die Lehrpersonen ein drittes Mal befragt. Ziel der letzten Befragung ist zu erfahren, inwieweit die geplanten Massnahmen umgesetzt werden konnten und wie sich diese Massnahmen auf die Leistungen der Schülerinnen und Schüler sowie auf ihre Unterrichtstätigkeit ausgewirkt haben.

Die Informationen aus den Befragungen werden zusammengetragen und für das Entwickeln einer Handreichung zum Thema «Leistungen messen und beurteilen» genutzt. Die Handreichung dient der Optimierung der Lehrpraxis und wird allen Lehrpersonen zugänglich sein. Sie wird beispielsweise darüber informieren, welche Verwendungsmöglichkeiten sich mit Ergebnissen vergleichender Leistungsmessung für die Lehrpraxis eröffnen.

 

Dauer: Juni 2004 bis Juni 2005

Projektbearbeitung: Urs Moser, Sarah Tresch

Auftraggeber: Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau

 

Publikationen

Moser, Urs & Tresch, Sarah (2004). Erste Ergebnisse Check 5. Zwischenbericht zuhanden des Departements Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau. Zürich: Kompetenzzentrum für Bildungsevaluation und Leistungsmessung an der Universität Zürich. 

Zwischenbericht (PDF, 212 KB)

 

Tresch, Sarah & Moser, Urs (2005).Check 5. Schlussbericht 2005 zuhanden des Departements Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau. Zürich: Kompetenzzentrum für Bildungsevaluation und Leistungsmessung an der Universität Zürich.

Schlussbericht

 

Moser, Urs & Tresch, Sarah (2005). Leistungen messen und beurteilen. Handreichung zum Umgang mit Ergebnissen von Leistungstests. Herausgegeben vom Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau (BKS) Aarau: BKS.

Handreichung