Wissenschafltiche Beratung des Projekts «Orientierungsmodule im Kanton St.Gallen»

Kurzbeschreibung

Anfang 1998 wurde im Kanton St. Gallen eine Projektgruppe zur Entwicklung von Orientierungsmodulen eingesetzt. Nach der Abschaffung der Übertrittsprüfung von der Primarschule in die Sekundarstufe I sollte für die Lehrkräfte eine Hilfe für die Selektion geschaffen werden. Das Projekt wurde allerdings nicht zur Schaffung eines Ersatzes für fehlende Übertrittsprüfungen, sondern zur Entwicklung eines Instruments für die Selbstevaluation konzipiert.

Orientierung wird dabei als eine zentrale Aufgabe der Schule verstanden — sowohl für die Lehrpersonen, die Schülerinnen und Schüler, die Eltern als auch für die Schulbehörden. Die Orientierungsmodule sind eine sachliche Ergänzung der Beurteilungsunterlagen, die von den Eltern und Lehrpersonen gemeinsam zur Vorbereitung der Entscheide für die Schullaufbahn der Kinder benützt werden können.

Die Orientierungsmodule werden nach aktuellsten didaktischen Kenntnissen sowie auf der Basis des Lehrplans und der klassischen Testtheorie entwickelt. Der Einsatz der Module führt zu vielfältigen Informationen für die Lehrerinnen und Lehrer und vermitteln didaktische Impulse für den Unterricht. Orientierungsmodule ermöglichen eine Beurteilung des Wissens und Könnens der ganzen Klasse sowie der Schülerinnen und Schüler an den Zielen des Lehrplans. Weil jedes Modul in einer für den Kanton St. Gallen repräsentativen Stichprobe geeicht wird, ist auch eine Standortbestimmung im Vergleich zum Kanton St. Gallen. Das Wissen um Stärken und Schwächen der Schülerinnen und Schüler dient der Lehrkraft auch zur individuellen Förderung und Planung des Unterrichts.

Das Projekt wird von einer Steuerungsgruppe mit Personen aus allen wichtigen Bereichen der Volksschule strategisch geleitet. Der Vorsitz liegt bei Herrn Professor Josef Weiss, Erziehungsrat des Kantons St. Gallen. Die Projektleitung ist für den operativen Bereich des Projekts zuständig und liegt bei Herrn Christof Geser (ch.geser@bluewin.ch). Die wissenschaftliche Beratung des Projekts wird von Urs Moser übernommen. Er unterstützt die Projektleitung in ihrer Arbeit und bearbeitet den empirischen Teil des Projekts.

Wissenschaftliche Beratung

Urs Moser

Auftraggeber

Lehrmittelverlag des Kantons St. Gallen

Veröffentlichungen

Verschiedene Orientierungsmodule sind bereits erschienen m Lehrmittelverlag des Kantons St. Gallen zu beziehen.