CH-X Kernindiaktoren

Im Rahmen der Eidgenössische Jugendbefragung (ch-x) wurden in den letzten Jahren Erhebungen von verschiedenen Forschungsinstitutionen, darunter auch das IBE, zu unterschiedlichen Themen durchgeführt. Das zentrale Merkmal der Eidgenössischen Jugendbefragung ch-x ist die grosse Stichprobe von rund 40'000 jungen Männern, die durch eine Komplementärerhebung bei rund 2'500 Frauen ergänzt wird.

In Zukunft soll ein Teil der Befragungen aus den stets identischen Fragestellungen bestehen, um so Trendaussagen treffen zu können. Diese identischen Fragestellungen (Kernindikatoren) betreffen die Bereiche «Bildung, Arbeit und Beruf», «Gesundheit und Sport» sowie «Politik, Civic Education, Werte, Einstellungen, Zukunft».

In einem mehrstufigen Verfahren wurde das IBE ausgewählt, um in einer Projektpartnerschaft mit der Abteilung für Gesundheitsforschung am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Bern und dem Département de Sociologie der Universität Genf Kernindikatoren zu entwickeln. Das IBE wird sich dabei auf die Fragestellungen im Bereich «Bildung, Arbeit und Beruf» konzentrieren. Die Leitung des Kernindikatorenprojekts liegt beim Institut für Bildungsmanagement und Bildungsökonomie der Pädagogische Hochschule Zentralschweiz in Zug,

Die Kernindikatoren wurde in der Erhebung 2010/2011 zum ersten Mal eingesetzt. Zur Zeit läuft die zweite Erhebungswelle. Erste Ergebnisse werden voraussichtlich im Sommer 2014 vorgestellt.

Theoretische Grundlagen zur Entwicklung von Kernindikatoren zum Bereich «Bildung, Arbeit und Beruf» (PDF, 81 KB)

Weitere Informationen zum Kernindikatorenprojekt ch-x (2011) (PDF, 142 KB)

Dauer: 2007-2015

Projektbearbeitung IBE:  Urs Moser

Auftraggeber: CH-X: Eidgenössische Jugendbefragungen

Kontakt: Urs Moser