Englischevaluation Aargau

Seit 2008 wird im Kanton Aargau ab der 3. Klasse der Primarschule Englisch unterrichtet. Im Fokus der aktuellen Studie steht die Wirksamkeit dieses Englischunterrichts. Es interessiert, ob die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen im Fach Englisch gemäss Lehrplan erreichen. Für die Evaluation wurden die Ergebnisse der Leistungen aus den Checks P6 und S2 aus den Jahren 2015 und 2016 genutzt. Neben Hören und Lesen wurden im Rahmen der Evaluation zusätzlich die Kompetenzbereiche Schreiben und Sprechen erfasst, denn insbesondere dem Sprechen wird auf der Primarstufe grosses Gewicht beigemessen. Zusätzlich zur Leistungsmessung wurden die Englischlehrpersonen der 6. und 8. Klassen zu verschiedenen Punkten wie z. B. zu verwendeten Lehrmitteln oder zu ihrer Ausbildung befragt.

Dem Institut für Bildungsevaluation wurden folgende Aufträge erteilt:

  • Standard Setting (Zuordnung der Aufgaben zum Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) in Zusammenarbeit mit Cito
  • Auswertung der Ergebnisse mit Bezug zu den Checkskalen des Bildungsraums Nordwestschweiz
  • Verfassen eines Kurzberichts (Dezember 2015) sowie eines ausführlichen Berichts (August 2016)

Dauer: 2015 bis 2016

Projektbearbeitung IBE: Urs Moser, Nicole Bayer

Auftraggeber: Amt für Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau

Kontakt: Nicole Bayer