Englischevaluation Aargau

Seit 2008 wird im Kanton Aargau ab der 3. Klasse der Primarstufe Englisch unterrichtet. Im Fokus der vom IBE durchgeführten Studie steht die Wirksamkeit dieses Englischunterrichts. Es wird untersucht, ob die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen im Fach Englisch gemäss Lehrplan erreichen.

Das IBE führte in Zusammenarbeit mit dem holländischen ‚Institute for Educational Measurement‘ Cito ein Standard-Setting durch, bei dem die Testaufgaben dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen zugeordnet wurde. Für die Evaluation wurden die Ergebnisse der Leistungen der Schülerinnen und Schüler der Kantone Aargau und Solothurn aus den Checks P6, S2 und S3 aus den Jahren 2015 und 2016 genutzt. Neben Hören und Lesen wurden im Rahmen der Evaluation zusätzlich die Kompetenzbereiche Schreiben und Sprechen erfasst, denn insbesondere dem Sprechen wird auf der Primarstufe grosses Gewicht beigemessen. Zusätzlich zur Leistungsmessung wurden die Englischlehrpersonen der 6. und 8. Klassen zu verschiedenen Punkten wie z. B. zu verwendeten Lehrmitteln oder zu ihrer Ausbildung befragt.

Die Ergebnisse wurden mit Bezug zu den Checkskalen des Bildungsraums Nordwestschweiz ausgewertet und in Ende 2016 in einem Schlussbericht dargestellt.

Dauer: 2015 bis 2016

Projektbearbeitung IBE: Urs Moser, Nicole Bayer

Auftraggeber: Amt für Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau

Kontakt: Nicole Bayer